Unsere verlorenen Herzen - Krystal Sutherland

 

Hallo meine Lieben ♥

Ich habe heute meine Rezension zu diesem außergewöhnlichen Buch für euch. Viel Spaß beim Lesen!


Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!


Informationen zum Buch 

Titel: Unsere verlorenen Herzen
Autor/in: Krystal Sutherland
Genre: Jugendbuch, Roman 
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: cbt
Preis: 14.99€ [D]  15.50€ [A]
Paperback
ISBN: 978-3-570-16497-6
Erschienen: 25.09.2017

Hier könnt ihr das Buch erwerben:
➼ via Verlag
➼ via Amazon


Inhalt

Kann es mehr als eine große Liebe geben?
Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit mach sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran - bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen, Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen...
  

Gestaltung 

Das äußere des Buches spiegelt sehr schön das innere des Buches wieder. Es geht um die erste große Liebe, die mit den vielen Herzen dargestellt wird aber die Herzen haben Risse und stellen so für mich die Geschichte der beiden dar. In dem Buch wird oft davon geredet, dass kaputte Dinge oder auch Menschen oft die schönsten sind und wenn ich mir jetzt im nachhinein das Cover ansehe, ergeben diese Risse erst einen Sinn für mich. Vorher habe ich sie ehrlich gesagt gar nicht wahrgenommen sondern immer bloß die Herzen ohne alles. Doch jetzt sehe ich die leicht kaputten Herzen und weiß sofort was gemeint ist. Ich finde der Verlag hat bei dem Cover wirklich alles richtig gemacht!

Die Kapitelüberschriften passen auch perfekt zum Cover, da auch hier wieder ein zerbrochenes Herz auftaucht und das gefällt mir sehr gut. 
Ein weiteres schönes Detail im inneren sind die Nachrichten die immer abgebildet worden sind wenn sich die Personen übers Handy geschrieben haben, denn im Buch wurden diese "bildlich" gezeigt. 

Meine Meinung 

Schon zu Anfang des Buches war ich vom Schreibstil der Autorin begeistert, da er nicht nur sehr schön zu lesen war, sondern sich auch an einigen Stellen direkt an den Leser gerichtet hat. So hatte man das Gefühl, dass Buch erzählt zu bekommen, was mir sehr gefallen hat.
Ein Beispiel hierzu ist der tolle Einstieg in das Buch, denn Henry erzählt dem Leser, wie er Grace kennen lernt und das auf eine wirklich schöne und teilweise auch poetische Art. 

Die Geschichte von Henry und Grace fing langsam an und wurde dann immer schneller im Laufe des Buches. Sie lernten sich besser kennen und unternahmen mehr Zeit zusammen aber trotzdem gab es immer etwas zwischen ihnen und Henry wollte wissen was es damit und mit Grace ihrer Vergangenheit auf sich hat. Er fing an sie zu verfolgen und einige schockierende Dinge über sie herauszufinden, jedoch lies er sich nie abschrecken und liebte sie nur noch mehr. Doch wie es kommen musste kann er all das bald nicht mehr ignorieren und er stellt Grace vor eine schwere Entscheidung....

Also ich muss sagen, dass mir die Geschichte sehr gefallen hat, auch wenn sie für mich teilweise sehr offensichtlich war. Ich hatte eine Theorie zu Grace ihrer Vergangenheit und lag mit all meinen Vermutungen am Ende auch richtig. Jedoch hat mich das nicht davon abgehalten das Buch zu lesen und ich habe es, besonders zum Schluss hin verschlungen. Auf der einen Seite war es eine süße Liebesgeschichte, auf der anderen Seite aber war es tiefsinnig und traurig...

Ich hatte an das Buch sehr hohe Erwartungen und eine genaue Vorstellung davon und auch wenn nicht alle meiner Erwartungen erfüllt worden sind und das Buch etwas anders war als ich gedacht habe, würde ich es jeder Zeit wieder lesen.

Henry der männliche Hauptprotagonist hat mir von allen am besten gefallen, da er für seine Gefühle gekämpft hat. Er hat sein Leben im laufe des Buches sehr schweifen lassen, jedoch hat er es am Ende trotz der Schwierigkeiten wieder auf die Reihe bekommen.
Grace die weibliche Hauptprotagonistin dagegen mochte ich dagegen nicht so sehr... Ich konnte ihr Verhalten nicht verstehen, vor allem Henry gegenüber nicht. Sie hat fast sein Leben zerstört ob bewusst oder nicht und das nur weil sie sich nicht entscheiden konnte und zu sehr an ihrer Vergangenheit gegangen hat. So tragisch sie auch war, wie sie sich benommen hat geht überhaupt nicht!
Nebencharaktere wie z.B. die Schwester von Herny haben mir dagegen wieder sehr gefallen, da sie immer zu Herny standen und ihn durch diese schwere Zeit begleitet haben.

Dies ist ein Buch welches kein Happy End hat, aber auf der anderen Seite hat es doch eins. Es kommt darauf an wie man die Dinge sieht und so konnte ich trotz allem was passiert ist das Buch mit einem Lächeln auf den Lippen beenden.
Ich kann es wirklich empfehlen, denn es gab in dem Buch so schöne und lustige Stellen aber eben auch die traurigen.

Zitat

"Geschichten mit einem Happy End sind Geschichten, die noch nicht zu Ende sind."
(S. 333)


Musik

Bei diesem Buch habe ich bestimmte Lieder gehört, die ich euch gerne vorstellen möchte! 🎶

Love is War - RUNAGROUND 

Fixed - New Hope Club


Bewertung

4/5
Eine besondere Geschichte! 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lesemonat April 2017

Das Paket - Sebastian Fitzek

Schwesterherz - Kristina Ohlsson